Bau- und Montageabzugsteuer (CIS) im Vereinigten Königreich

Werden Bau- oder Montageleistungen im weitesten Sinne im Vereinigten Königreich ausgeführt, wird eine Registrierung zum Construction Industry Scheme (CIS) für alle am Bau- oder Montageprojekt beteiligten Unternehmen grundsätzlich notwendig.  Deutsche Unternehmen ohne Betriebsstätte im Vereinigten Königreich sind von den Regelungen nicht befreit.

Unternehmen, die zur Ausführung der Leistungen auch Subunternehmer einsetzen, unterliegen im Rahmen des CIS auch der Pflicht, Auszahlungen an Subunternehmer monatlich gegenüber der britischen Finanzbehörde zu melden.

Da es keine abschließende Auflistung gibt, welche Leistungen unter das CIS fallen, ist eine genaue Prüfung jedes Einzelfalls notwendig.  Der Servicebereich Steuern unterstützt Unternehmen bei Fragen rund um die britische Bau- und Montageabzugsbesteuerung (CIS). Hierzu gehört die Hilfestellung bei der Registrierung zum CIS sowie bei der Erstellung von Monatsmeldungen für Bauauftraggeber.

Bau- und Montageleistungen

Beispiele für Leistungen, die unter das CIS fallen, sind:

  • Errichtung, Instandsetzung oder Beseitigung von Gebäuden
  • Installationsarbeiten und Werklieferungen
  • Ein- bzw. Zusammenbau von Baufertigteilen oder Maschinen
  • Verleihung von Arbeitskräften im Baugewerbe durch Agenturen

Christina Schild

E-Mail an Christina Schild

Viktor Gottschlich

E-Mail an Viktor Gottschlich

Telefon

+44 (0)20 7976 4160