Londoner Bildungsakademie der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer feiert 30-jähriges Jubiläum

IHK-Qualifikationen schaffen Grundlage für MBA-Programm

Das European College of Business and Management (ECBM), die Business School der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Seit seiner Gründung 1988 hat die Business School mehr als 20.000 jungen Arbeitnehmern berufsbegleitend betriebswirtschaftliche Fähigkeiten mit internationalem Fokus vermittelt.

Die meisten Studenten haben bereits vielfältige Aus- und Weiterbildungen absolviert, bevor sie das Aufbaustudium am ECBM beginnen. Dies sind zum großen Teil IHK-Qualifikationen, da diese sich als solide Grundlage für ein MBA-Studium am ECBM herauskristallisiert haben. Somit ermöglicht das internationale IHK/AHK-Netzwerk, bereits gewonnene Fachkenntnisse akademisch zu erweitern und internationale Erfahrungen zu sammeln.

Ein Absolvent des MBA-Studiums am ECBM, der dieses Jahr sein Studium beendete, ist Marcel Müllers, Head of Supply Chain Management Europe bei der SIG Combibloc GmbH. Herr Müllers reflektiert: „Nach dem erfolgreichen Abschluss des IHK-Verkehrsfachwirts und vieljähriger Erfahrung im Management suchte ich nach einer akademischen Weiterbildungsmöglichkeit, die mir sowohl in meinem Job zugutekommen würde als mir auch weitere Perspektiven eröffnen konnte. Die Möglichkeit, beim ECBM berufsbegleitend für einen MBA zu studieren, war eine einzigartige Chance, meine Weiterbildung in internationaler Umgebung, auf Englisch und praxisorientiert fortzusetzen. Abgesehen von neuen Kontakten und Freundschaften habe ich wertvolle Erfahrungen gesammelt, von denen ich überzeugt bin, dass sie mir geschäftlich und privat weiterhelfen werden.“

Zu den früheren Absolventen des MBA-Programms am ECBM gehört Dr. Dieter H. Früauff, heute Senior Vice President der Fraport AG. Dr. Früauff beschreibt seinen erfolgreichen Werdegang folgendermaßen: „Ich habe IHK-Ausbildungen zum Industriekaufmann, Industriefachwirt und Bilanzbuchhalter gemacht und weiß die strukturierten Programme und verschiedenen Schulungsmöglichkeiten dieser Qualifikationen wirklich zu schätzen, denn sie boten eine ideale Basis für meine internationale Weiterbildung.“ Nach der Absolvierung des Diploma in Management Studies am ECBM studierte Dr. Früauff im Master of Business Administration (MBA)-Programm des ECBM, welches in Kooperation mit der Liverpool John Moores University (LJMU) durchgeführt wird, und letztendlich zu seiner erfolgreichen Teilnahme am Doctor of Business Administration (DBA)-Programm der LJMU führte.

Dr. Ulrich Hoppe, Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer und Aufsichtsratsvorsitzender des ECBM, fügte hinzu: „Die Erfolgsbilanz unserer Bildungsakademie spricht für sich. Seit 30 Jahren verzahnt sie die deutschen Industrie- und Handelskammern mit der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer, indem sie jungen Arbeitnehmern berufsbegleitend die Chance bietet, internationale Bildungserfahrungen zu sammeln und gleichzeitig ein international anerkanntes Aufbaustudium zu absolvieren. Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens wurde ein erweitertes Alumni-Netzwerk gegründet, welches Studenten und Graduierte vernetzen will, und dessen erste Sitzung im Oktober dieses Jahres stattfand. Als erster Schritt dazu wurde das Jobportal auf der Webseite des ECBM frei geschaltet.“

Das nächste MBA-Programm wird am 1. Februar 2019 beginnen. Der Bewerbungsprozess läuft bereits und Interessenten sollten sich frühestmöglich online auf einen der wenigen Plätze bewerben.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Jana Toon
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Deutsch-Britische Industrie- und Handelskammer
16 Buckingham Gate
London SW1E 6LB
Tel: +44 (0)20 7976 4188
Fax: +44 (0)20 7976 4101
E-Mail: press@ahk-london.co.uk

 

 

Zurück